WILVORST FRÜHJAHR/SOMMER 2017

FÜR MÄNNER, DIE SICH TRAUEN

 

In unsere Hochzeits- und Gala-Abteilung finden Sie ein riesige Auswahl an Modellen und Größen aller wichtigen Herstellermarken. Das Größenspektrum reicht von Größe 44 bzw. 90, von Größe 24 bis 28 und bis zu Größe 56 bzw. 110. Erfahrene Berater stehen Ihnen in entspannter Atmosphäre mit modischem Rat und exzellenter Fachkenntnis zur Seite. Auch Väter, Trauzeugen und die männlichen Gäste können sich hier dem Anlass entsprechend einkleiden.

 

DAS KÖNNEN SIE VON DER HIRMER HOCHZEITS- UND GALAABTEILUNG ERWARTEN:

  • eine riesige Auswahl an Modellen der unterschiedlichsten Hersteller und Größen
  • hochwertige Accessoires
  • eine überdurchschnittliche Anzahl qualifizierter Fachberater





DAS KLEINE EINMALEINS DES HOCHZEITS-OUTFIT
1) Wo und zu welcher Tageszeit findet die Feier statt?
2) Ist Mann Bräutigam, Brautvater oder Gast?
3) Welcher Dresscode ist auf der Einladung angegeben?

Die traditionelle Grundregel für Hochzeiten ist folgende: der Gast sollte nie eleganter und festlicher Auftreten als die Brautleute.

Eine Trauung im Standesamt findet tagsüber statt, deshalb ist hier auch die förmliche Tageskleidung angesagt. Ein dunkler Anzug mit Krawatte gilt als förmliche Tageskleidung für Gast, Brautvater und Bräutigam. Im Sommer darf der Anzug auch etwas heller ausfallen. Im Winter ist ein heller Anzug ein Tabu.

Da viele Paare heutzutage nur noch die standesamtliche Trauung vornehmen lassen, ist mittlerweile auch für die standesamtliche Trauung eine festliche Kleidung zum Standart geworden. Der Bräutigam trägt nun oft einen festlichen Hochzeitsanzug mit einer auf das Brautkleid abgestimmten Weste und Plastron. Hochzeitsanzüge sind bei sehr vielen hochwertigen Herstellern wie z.B. Wilvorst oder Carlo Pignatelli im Sortiment zu finden.

Bei einer Trauung in der Kirche gilt der festliche Tagesanzug als passende Kleidung. Der förmlichste aller Tagesanzüge ist der Cut. Dieser wird heutzutage meist bei Adelshochzeiten von Gästen und Bräutigam getragen. Sollte man(n) den Cut als zu klassisch empfinden, ist ein festlicher Hochzeitsanzug mit Weste und Plastron eine stilvolle Lösung für den Bräutigam. Nicht ganz dem Dresscode folgend, aber eine Alternative – ist ein dunkler, förmlicher Anzug mit Krawatte oder Weste und Plastron. Der Gast ist mit einem dunklen Anzug mit Krawatte immer richtig beraten. Wie auch schon bei der Standesamtlichen Trauung, darf der Anzug im Sommer auch mal etwas heller ausfallen.

Sowohl bei der Trauung im Standesamt als auch bei der Trauung in der Kirche, ist die Blume im Anzug-Knopfloch des Bräutigams, passend zum Brautstrauss ein Zeichen von Stil. Diese sollte eigentlich im Knopfloch des Anzug-Revers befestigt sein. Was nun, wenn der Anzug aber kein richtiges Knopfloch vorweist? Meist sind offene Knopflöcher am Revers nur bei Maßanzügen zu finden. Keine Panik! Konsultieren Sie einfach einen guten Herrenschneider – dieser kann Ihnen das „Deko-Knopfloch“ aufschneiden und entsprechend versäumen. Diesen Aufwand ist ein stilvoller Auftritt wirklich wert.

Empfänge nach der Trauung finden meistens gleich im Anschluss an die Trauung statt. Aufgrund dessen bleibt kein zeitlicher Spielraum um sich nocheinmal umzuziehen. Sie können einfach in der Kleidung die Sie für die Trauungszeremonie getragen haben, erscheinen.

 

HIER GEHT'S ZU UNSEREM ONLINE ANGEBOT